News

Wir haben eine Pressemitteilung veröffentlicht!

1 September 2015

PRESSEMITTEILUNG
Berliner StudentInnen kämpfen für eine bessere Spendenverteilung

Das studentische Sozialprojekt „KiezKartei – nicht verwendet, gut gespendet“ startete im März 2015 mit einer innovativen und zentralen Spendenplattform für Berlin, mit der Bürger und karitative Einrichtungen gemeinsam hilfsbedürftigen Mitmenschen helfen.  
Berlin, 25.06.2015. Ein Leben auf der Straße ist für über 3000 Menschen in der Hauptstadt die lebensbedrohliche Realität. Gerade im Winter sehen sich hilfsbedürftige Menschen täglich mit der Gefahr des Erfrierens bedroht. Schon eine kleine, gezielte Sachspende wäre ein wichtiger Beitrag für die Unterstützung in Not geratener Menschen.
Eine interdisziplinäre Gruppe von StudentInnen der Technischen Universität Berlin bietet mit der Internetplattform und sozialen Sachspendenbörse KiezKartei eine Lösung, die es Privatpersonen erleichtert, an karitative Einrichtungen der Bedürftigen- und Wohnungslosenhilfe zu spenden. Mithilfe einer interaktiven Online – Karte werden nicht nur Privatpersonen, sondern auch die Organisationen unterstützt. Gemeinsam können so mehr Spenden und Aufmerksamkeit generiert werden. Auf der Karte wird ein Überblick über diverse gemeinnützige Organisationen in Berlin geschaffen. Diese tragen ein, welche Sachspenden für die Bedürftigen benötigt werden. Private NutzerInnen sehen ganz einfach per Mausklick, in welcher Organisation die nicht mehr verwendeten, aber dringend benötigten Sachen, wie beispielsweise Bettwäsche, Schlafsäcke, Nahrungsmittel, etc. abzugeben sind.
Die KiezKartei gibt eine Übersicht über kleinere lokale Hilfsorganisationen, bei denen gezielt Sachspenden abgegeben werden können.
Die Plattform wurde mittlerweile erfolgreich konzipiert und programmiert. Derzeit arbeiten die StudentInnen mit Hochdruck an den Feinheiten der Gestaltung. Dabei vertraut das studentische Team auf das Mitwirken und die Vernetzung möglichst vieler Einrichtungen, Social Media Kanälen und Privatpersonen, damit das Projekt eine noch größere Aufmerksamkeit erreicht.
In Kooperation mit den StudentInnen der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) werden Spendentage auf Campussen organisiert, um auf die Funktion der KiezKartei aufmerksam zu machen, nämlich die Spenden präzise zu vereinfachen. Der nächste Spendentag soll voraussichtlich am 14. Juli 2015 in der TU Berlin stattfinden.
Projektverbund Initiativen 2.0
Die KiezKartei ist ein interdisziplinäres, studentisches Projekt der TU Berlin, das im Rahmen des „Projektverbundes Initiativen 2.0“ entstanden ist.  Dieser besteht seit etwa 5 Jahren und arbeitet zu Themen des digitalen Wandels. Die StudentInnen sind insbesondere daran interessiert, wie man mit den Möglichkeiten des Internets zivilgesellschaftliches Engagement stärken kann. Unter anderem wurde mit der Kinderpatenschaftsplattform “100 Paten für Berlin” bereits ein prämiertes Projekt entwickelt.

KiezKartei – nicht verwendet, gut gespendet –

13 Februar 2015

Berlin ist eine Weltstadt mit Millionen Einwohnern. Doch gerade in der kalten Winterzeit fällt es zunehmend auf, dass es viele Menschen in dieser großen Stadt nicht leicht haben. Obdachlosigkeit ist dabei wohl das offensichtlichste Zeichen für Hilfsbedürftigkeit. Viele Organisationen in Berlin kümmern sich bereits mustergültig um in Not geratene Menschen.
Mit der KiezKartei kannst auch Du ganz leicht helfen!